Central America 2011

Event 

Title:
Boquete
When:
30.09.2011 - 30.09.2011
Where:
Panama -
Category:
Central America Diary

Description

Hola Amigos,

was macht man, in einer Stadt in der man eigentlich nicht wäre, "Man genießt einfach die Zeit". Und weil uns der "Ludwig" damals in "Chile" beigebracht hat, das man überall auf der Welt eimal gewesen sein muss, egal wie es dort ist, folgtem wir seinem Rat - und tauchten in die "Sights" von "Boquete" ein.

Berühmt ist die Umgebung hier für seine Kaffeeplantagen, unzählbar viele Blumensorten und vor allem für seine "Euro Style Berge". Kaum fahrt ma einige Kilometer in die Berge, denkt man das man in der Schweiz wäre. Dazu ist das Klima sehr frisch, zum ersten Mal seit 2 Monaten zog sich die liebe SImone Heute einen Pullover an.

Eigentlich wollten wir gleich am Morgen den berühmten "Sendero Quetzales" laufen, ein Trekking Weg, der einer der schönsten von Panama sein soll. Leider ist diese seit 1 Jahr wegen Erdrutschen gesperrt, dazu kam, das es Heute auch noch regnen sollte. Es war also keine gute Idee, sich in Gefahr zu begeben, deswegen suchtn wir un seine Ausweich der Trek, den wir dann schon um 8.00 Uhr am Morgen "ansteuerten".

Leider ging es gleich zu Beginn bergauf, eine Richtung, die den ganzen Tag unser Wandern hier bestimmen sollte. Hätten wir iun smal lieber Holland zum Laufen ausgesucht, da hätte es wenigstens keine Berge gegeben. Wir maschierten also fast 2 Stunden Bergauf, quer durch einen dichten "Nebelwald", der schön war, wie aus dem Bilderbuch. Wir kletterten über mit Moos bewachsene Baumwurzeln, überquerten mehrere Flüße und stampften durch tiefen Matsch. Und ich wiederhole, alles "Bergauf"!

Als wir dann am Ziel des Pfades waren, einem tollen Wasserfall, mussten wir uns erstmal von den Anstrengungen erholen, die der Weg uns gemacht hatte. WIr fanden dann aber auch Zeit, den Wasserfall zu genießen, kletterten irgendwann auch schon wieder auf den Felsen um den Wasserfall herum. Der Mark stürzte natürlich, trotz Simones Warnung, und landete schmerzhaft auf seinem Hintern, Gott sei Dank war diesmal nichts gebrochen.

Der Weg zurück war dann leichter als der Aufstieg, es ging ja bekanntlich bergab!!

Im Tal angekommen, besuchten wir erstmal die in Panam sehr berühmte KAffeefarm der "Ruiz Kaffee Company", Mark leistete sich ausnahmweise mal einen richtigen Kaffee, der die Brühe aus den Fertigbröckchen Kaffee in den Schatten stellte. An Kaffeeplantagen vorbei, wanderten wir dann in einen Garten, der um ein Privathaus rum errichtet wurde. Tausende Blumen sind hier "umsonst" zu besichtigen, die Besitzer lassen zwar keinen in ihre Vila, doch kann ein jeder, ihren wirklich tollen und vor allem sehr bunten Garten besichtigen.

Alls das auch erledigt war, trampten wir zur nächsten Bank, unsere letzten 5 Travellercheques mussten eingelöst werden. Das klappte problemslos, auch das trampen zurück nach "Boquete" klappte ohne Probleme. 

Leider war dann unser nächster Tagungsordnungspunkt nicht "verfügbar", der Zoo, den wir uns für den Nachmittag vorgenommen hatten, war leider schon seit längerer Zeit geschlossen. Also wurde schnell umgeplant, der "Exploreor" Park wurde als Ausweichmöglichkeit eingeschoben. 

Dafür mussten wir dann mal wieder 1 Stunde maschieren und wie immer hier in "Boquete" bergauf!!!

Dank dieses unglücklichen Zufalls, wurden wir aber Zeuge von einem Park, den es auf der Welt wohl so verückt nicht noch einmal gibt. Die Irren Erbauer müssen irgendeinen Schaden gehabt haben, denn alles was wir in dem Park sahen, hatte Augen. Ob Bäume, Blumentöpfe, Baumstümpfe - selbst den Orangen im Baum hatte man Augen aufgemalt. Man fühlte sich wie in einem Irrenhaus, irgendwie erinnerte der Ort auch an das Hostal unseres Gastgebergs "Pancho".

Die Leute hier in "Boquete" scheinen alle irgendwelche Probleme zu haben, alle Leute sind hier ziemlich durchgedreht. Aber was soll es, wir hatten Spaß und genossen die 2 Stunden in dem verrücktem Park.

Gegen 17.00 Uhr, während starkem Regen, brachen wir unser mittlerweile 10 Stunden andauerndes Sightseeing ab, wir wollten unsere morgige Weiterreise zu den Affen noch vorbereiten.

Bilder zu unserem tollen Tag, mit eimem Nebelwaldtrekking und unzähligen bunten Blumen - gespickt mit dem Irren Augenpark, findet ihr unter dem unten eingefügtem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/-central-america-tour/panama-2592011-to-open/boquete-mountains-2992011-to-3192011.html

s+m

Venue

Venue:
Panama