Central America 2011

Event 

Title:
Panama City
When:
05.10.2011 - 05.10.2011
Where:
Panama -
Category:
Central America Diary

Description

Hola Amigos,

nachdem wir ja Gestern schon fast ganz "Panama City" zu Fuß abgelaufen sind, standen Heute zwei weitere Sights auf dem Programm, die diese wahnsinnig interessante Stadt zu bieten hat. Nämlich den berühmten "Panama Kanal", sowie unseren letzten Nationalpark dieser Reise. Beides befindet sich noch im Umkreis der Stadt, was einen Tagesausflug möglich gemacht hat.

Zuerst sind wir sehr früh am Morgen mit einem Taxi zum "Panama Kanal" gefahren, wir mussten schon um 9.00 Uhr vor Ort sein, da zu dieser Zeit die riesigen Ozean Dampfer die berühmte "Miraflores Schleuse" durchfahren.

Kaum waren wir im "Visitors Center" auf die Aussichtsplattform geklettert, wurde auch schon ein großes Kreusfahrt Schiff durch die Schleuese gelozt, was wir uns sehr interessiert angeschaut haben. Für jedes Schiff, was so eine Schleuse auf dem Kanal, der den pazifischen Ozean mit dem Atlantik verbindet, durchquertt, werden unglaubliche 260 Millionen Liter Süßwasser ins Meer gepummt. Wahnsinn. Es war schon toll so eine Aktion mal aus nächster Nähe anzuschauen. Es müssen immer 2 Schiffe gleichzeitig abgefertigt werden, den das Wasser läuft immer von einer Fahrinne in die Andere, ist eine Schleuse gefüllt, ist somit die Zweite Schleuse leer. Morgens fahren die Schiffe in Richtung Pazifik, am Abend werden dann die Schiffe in Richtung Atlantik abgefertigt. Somit herrscht im größten Damm der Welt quasi ein Einbahnstrassen Verkehr!

Natürloich haben wir uns dann auch noch das zum Besucherzentrum dazugehörige Museum angeschaut, in dem Simone der absolute "Star" für die vielen Kinder der panamanischen Schulklassen war, die auch den Kanal im Rahmen ihres Unterrichts besuchen. Sie musste mit ungefähr 100 Kindern für Fotos posieren, es warc lustig, mal total im Mittelpunkt zu stehen.

Bilder zu unserem Besuch am "Panama Kanal", findet ihr unter dem unten stehenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/-central-america-tour/panama-2592011-to-7102011/panama-city-3102011-to-7102011/panama-canal-5102011.html

Nun ging es weiter, zum "Summit National Park" - wo wir uns ein letztes Mal die Teirwelt von Zentral Amerika ansehen wollten. Dafür mussten wir weitere 10 Kilometer mit dem Taxi fahren, dank der 1 Dollar, die der Park nur Eintritt kostete, konnten wir uns die Taxifahrt gerade noch leisten. Lange schlenderten wir durch den Park, bewunderten dort Tapire, Ameisenbären und viele tolle weiter Tiere aus dem Urwald.

Als wir den Park abgelaufen waren, war "zu Fuß gehen" angesagt. Wir konnten uns kein Taxi mehr leisten, mussten nun zu Fuß zum Eingangstor des "Soberania National Parks" laufen. Dort konnten wir aber leider nur das Eintrittsticket erstehen, um den Trek im Park zu laufen, mussten weitere 5 Kilometer gelaufen werden. Wir entschieden uns dazu, den Weg per Anhalter zurück zu legen, was auch sehr gut geklappt hat.

Und nun machten wir einen Fehler. Weil wir unaufmerksam waren, liefen wir leider den falschen Weg, anstatt in den Park zu laufen, wanderten wir Bergauf und endeten an einer geheimen Basis des amerikansichen Militärs. Gerade hatten wir mit größter Anstrengung den Berg bestiegen, wurden wir auch schon wieder vertrieben. Alles umsonst! So ein Mist!

Also wieder Bergab, bis wir am eigentlichen Wanderweg ankamen. Den haben wir dann aber nach der Hälfte abgebrochen, das Bergsteigen hatte uns alle Kräfte und vor allem die Motivation geraubt, wir entschieden uns, gegen 16.00 Uhr, zurück nach "Panama City" zu fahren.

Bilder zu unserem Besuch im "Summit- sowei im Sorbenia Park", findet ihr unter dem unten eingefügtem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/-central-america-tour/panama-2592011-to-7102011/panama-city-3102011-to-7102011/summit-and-sorbenia-national-park-5102011.html

Auch hier trampten wir wieder, wurden von einem netten Mann namens Moses bis vor die Eingangstür unserers Hotels gefahren.

Den REst des Tages entspannten wir uns dann im Hotelzimmer und lenkten uns mit ein bisschen Shopping von der Erschöpfung des Tages ab.

s+m

Venue

Venue:
Panama