Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
Zu Fuß zum Tafelberg
When:
05.11.2013 - 05.11.2013
Where:
Südafrika / Southafrica -
Category:
Diary Worldtour 2

Description

Hallo Freunde,

heute stand ein ganz besonderer "Gang" auf dem Programm vom Mark, denn  Simone muß ja bekanntlich lernen, lernen, lernen.

Mark hatte sich dagegen eine Aufgabe gestellt, die ihm am Abend, soviel sei vorab berichtet, qualmende Füße bereitet hat. Aber wie immer bei unseren Berichten, von Beginn an:

Früh´ Morgens ging es los, mit dem "Matatu" (Sammeltaxi) ging es die bereits am Vortag gelaufene Strecke bis zur "Camps Bay", die ja bekanntlich am Fuße des Tafelberges, sowie den 12 Aposteln liegt!

Dort wurde der gestern abgebrochene Spaziergang fort gesetzt, die Spitze des Tafelberges stand auf der "Tages Aufgaben Liste"...

Man kann sich vorstellen, das das eine einzige "Bergaufstrecke" ist, denn die Camps Bay liegt ja, wie der Name schon sagt, am Meer, also auf der Höhe 0 vom Meeresspiegel. Somit mussten erstmal 302 Höhenmeter gelaufen werden, um zu der Tafelbergbahn zu gelangen. Das hört sich nicht viel an, doch sind diese 302 Meter auf einer Länge von schlappen 10 Kilometern ansteigend, was einen ganz schönen Marsch erfordert.

Dort angekommen, ging es weitere 2 Kilometer zum Aufstiegspunkt, von wo es weitere 600 Höhenmeter "wären", wäre der gute Mark hier nicht umgedreht und hätte sich doch für die Bahn entschieden. Die Tatsache das er nur ein paar Tropfen Wasser bei sich hatte, die 600 Höhenmeter über steile Stufen geradewegs Bergauf führten und die Sonne um 12.00 Uhr Mittags vom Himmel bretterte waren die Argumente, die der Ranger des Parks vorbrachte, dazu kam, das der gute Mark nicht in einer Gruppe organisiert war, somit darf der Berg nicht von Ihm Heute "bezwungen" werden.

Also hieß es wieder 2 Kilometer zurück maschieren, zur Tal Station der "Cable Car".

Dort wurde ein Hin- und Rückfahrt Ticket gelöst, welches eine 5 Minuten Fahrt zum Gipfel und später wieder zurück versprach.

Das wurde dann auch so gemacht, schwups war man auf dem Gipfel, übrigens schon zum zweiten Mal in den letzte 3 Jahren.

Oben wurde fleißig weiter gewandert und unzählige Fotos geschossen...

Nach einem Treffen mit einem "Mountain Rabbit", war dann alles erlebt, was es hier zu erleben gab, die Fahrt nach unten war dann nur noch eine reine Formsache. Da Mark den Auf- und Abstieg also "teschnisch" meisterte, war es mindestens eine Ehrensache, wieder die 10 Kilometer zurück zur Camps Bay zu laufen.

Das war dann auch in der prallen Sonne sehr anstrengend, als Mark sich wieder bei der lieben Simone in der "Lern Bude" vorstellte, war sein Gesicht "Knall Rot" von einem richtig schönem Sonnenbrand!

Der Nachmittag wurde dann erneut am Sea Point Pool an der Meeresbrandung verbracht, in dem die liebe Simone die Kilometer, die Mark Heute "maschierte" in Bahnen beim Schwimmen fleißig "nacharbeitete".

m+s

 

 

Venue

Venue:
Südafrika / Southafrica