Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
Boarding the "Seelenverkäufer"b
When:
04.12.2013 - 04.12.2013
Where:
Brasilien / Brasil -
Category:
Diary Worldtour 2

Description

Hallo Freunde,

heute Morgen mussten wir sehr früh aufstehen, es gab einige Dinge zu erledigen, bevor es am Abend dann auf unser Boot in Richtung Santarem gehen wird.

Nach einem Mini "Kaffe de Manhana" ging es auch gleich los, da wir nun 3 Monate am Stück unterwegs sind, wird es Zeit, eine postalische Datensicherung zu machen, was heißt, das wir eine unsere 3 Festplatten nach Hause schicken wollen. Dafür suchten wir uns einen Kurierdienst, der uns zusagte, das die Sendung schon in 5 Tagen "SICHER" in Deutschland sein wird. (Lieber Wolfgang, ist das Päckchen schon da?).

Nachdem die Post in Auftrag gegeben wurde, mussten mal wieder Marks Haare geschnitten werden, was ein weiteres Kapitel in der unendlichen Geschichte der "Friseure Weltweit" ergab, die sich abmühen, einen Irokesenschnitt hinzukriegen. Ungezählt muss Brasilien nun schon das 40. Land sein, in dem sich irgendein Barbier an dieser extravaganten Frisur versucht hat.

Das Ergebnis war dann auch ansehnlich, ein weiterer Punkt auf unserer To Do Liste war also abgehackt.

Da es mittlerweile schon 12.00 Uhr war, hieß es nun auschecken, wir bunkerten unsere Backpacks im Hostel, für das dann unverschämte 10 Riehls verlangt wurde. Was ne´Abzocke, Kohle kassieren für das aufbewahren von Rucksäcken!

Jetzt hatten wir noch 4 Stunden bis zum boarden, es mussten also Vorräte für die nächsten Tage angelegt werden. Dafür suchten wir den Ver-O-Peso Markt auf, wo wir uns mit Früchten und Gemüse eindeckten, um auf dem Boot Geld für die Mahlzeiten zu sparen!.

Als auch das Obst kaufen erledigt war, futterten wir uns noch ein leckers Fischfilet, dazu eine Ladung Shripms, das ganze für schlappe 16 Riehls (5 Euro). In machen Dingen, vor allen die Sachen des kleinen Mannes, ist Brasilien dann doch nicht so teuer.

Als dann auch noch Getränke gekauft wurden, ging es nun zum Boot, wo wir unseren "Schlepper" Raimundo trafen, der sich mit dem "verkaufen" unserer Tickets wohl eine goldenen Nase verdient hat. Warmherzig wurden wir mit einer Umarmung begrüßt, dazu gab es noch ein "Upgrade" in die "First Class Suite", ein eigens Badezimmer und einen Kühlschrank, dazu ne´ 2x2 Meter Kabine mit eigenen Betten, Halleluja, uns bleibt das Hängematen Massaker auf dem Mittel und Oberdeck erspart.

Pünktlich um 19.00 Uhr lief unser Boot dann auch während einem spektakulären Sonnenuntergang aus dem Hafen von Belém aus und wir waren bereit für ein tolles Abenteuer, das uns die nächsten Tage durch und über den Amazonas bringen wird...

mark und simone

Venue

Venue:
Brasilien / Brasil