Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
Willemstad
When:
04.01.2014 - 04.01.2014
Where:
Curacao -
Category:
Diary Worldtour 2

Description

Bon Bini,

heute war unser letzter "ganzer" Tag auf Curacao, nichts anderes als einen ausgiebigen Tag am Beach sollte heute auf dem Programm stehen. Wir wollten nochmal so richtig das türkisblaue Wasser genießen und so richtig faul am Starnd liegen. Dafür musste aber mal weider über die Insel getrampt werden, was für unsere "Tarmp Verantwortliche" Simone eine Freude war, dies zu gewährleisten.

Aber von Beginn an:

Den Tag haben wir gemütlich mit unserer Backpacker Familie begonnen, seit wir im "Moonz Backpacker" in Willemstad sind, leben wir ja sozusagen in einer Reisenden Kommune. Die Zimmer haben keinen Schlüssel, man kann machen was man will und es herrscht im ganzen Laden ein Wind von Friede und Freiheit. Und genau aus diesem Grunde, wird jeden Morgen gemeinsam gefrühstückt, das wrd richtig als Event zelebriert.

Die Mädels von der "Staff" fahren groß auf, von Früchten, über verschiedenste Belege, bis zu Eiern und einer großen Anzahl an Brotsorten ist alles auf dem Tisch! Leider geht dieses Event immer erst um 9.00 bis 10.00 Uhr los, was das Chaos in der Bude unterstreicht...

Aber wir fühlen uns in diesem Chaos sehr wohl, fühlen uns schon am zweiten Tag in der "Kommune" pudelwohl.

Nach dem Frühstück ging es dann auch los in Richtung Strand, Zwei unserer Backpack Freunde schlossen sich uns an, zu viert ging es also los in Richtung Westen zu den Tarumstränden von Curacao. Natürlich hatten wir den Bus verpasst, aber egal, wir wollten ja eh´ trampen.

So ging es dann auch los, nachdem wir uns in Willemstad mit dem Nötigesten eingedeckt hatten, saßen wir auch schon im ersten Transportmittel in Richtung "nach Oben". Schnell waren wir dann auch am Ziel, wir hatten uns den Playa Knippae" ausgesucht, um unseren letzten Tag zu zelebrieren.

Dort angekommen legten wir uns dan auch schnell in die Sonne, faulenzten dann so die nächsten Stunden herum, nur unterbrochen von kurzen Intermezzos im kühlen Naß.

Am Nachmittag wechselten wir dan nochmal kurz unserer Location, vom "großen Kinppae" ging es an den "kleinen Knippae", auch einen kleinen, schönen und gemütlichen Strand, keine 10 Gehminuten entfernt.

Als auch hier genug gefaulentzt war, ging es zur Hauptstraße, genau in diesem Moment fing es dann aber auch an zu regnen. Das war aber aus "Tramper Sicht" gut für uns, denn so sahen wir noch mitleidseregender aus, wie wir Vier das so wie begossene Pudel am Wegesrand standen. Im nu hielt ein Auto, ein Kleinwagen, der uns alle Vier auf einmal auf der Rückbank unserer Autos mitnahm.

Aber wie man so schön sagt, lieber schlecht gefahren als gut gelaufen...

Um weiters Geld zu sparen, sind wir dann von Willemstad noch bis zu uns nach Hause gelaufen, was ja auch ne´ schlappe Stunde Fußmarsch ist und uns so mindestens 5 Dollar Taxigeld gespart hat. Auch gingen wir am Abend nicht Essen, nein, wir kochten uns unser Dinner selber, was erneut 10- 15 Dollar in unserer Kasse gelassen hatte.

Den Tag und damit auch den ganzen Aufenthalt in Curacao ließen wir dann in der Runde unserer "Backpack Familie" ausklingen, wir hatten hier echt in den letzten 3 Tagen ein paar wirklich nette Leute kennengelernt.

Der Vollständigkeithalber, müssen wir diesen Bericht den bereits Gestern geschossenen aber noch nicht auf der Hompage veröffentlichen Bildern der Marina von Willemstad hin zu fügen. Um dort hin zu gelangen einfach auf den eingefügten Link klicken:

Klick HIER für den Ordner: Willemstad - Marina und Shoreline vom 3.1.2014

mark und simone

 

 

Venue

Venue:
Curacao