Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Rishikesh
When:
19.10.2014 - 19.10.2014
Where:
Indien -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Namaste,

nachdem wir heute ziemlich erschöpft erst um 12.00 Uhr Morgens angekommen sind, haben wir uns erstmal eine Bude für die erste Nacht gesucht, da es ja morgen entweder in ein schönes Zimmer in einem Ashram oder in ein nettes Hotel gehen soll.

Wir haben uns dan im Greend Hotel eingemietet, einer druchgangs Unterkunft, aber strategisch sehr gut gelegen.

Nach einer kurzen Rast machten wir uns dan erstmal daran, unseren Bauch zu füllen, ein riesiges Thali sollte uns für nur 150 Rupies (knapp 2 Euro) den Bauch bis zum Sonnenuntergang füllen.

Nach dem Essen ging es dann auf Ashram Suche, leider mekrten wir schnell das unsere Ashram Karriere nur sehr kurz sein wird (oder eher gar nicht), wegen dem bevorstehnden Diwali Fest (dem inischen Neujahr), waren alle Ashrams ausgebucht, 20 Tage Warteliste hätten wir annehmen müssen um einen Platz in einem der heiligen Orte zu bekommen. Wir entschlossen uns dann schnell, unseren eigenen Ashram zu eröffnen, die Yogastunden und den Flair würden wir im Ashram für umme abstauben, wohnen würden wir in einem Hotel, etwas anderes ist das Leben im Ashram für die Sinnsuchende in Wirklichkeit auch nicht.

Wirt haben dann eine Bude gefunden, ein tolles Hotel, in das wir Morgen einziehen werden.

Am Nachmittag besuchten wir dann unsere erste Yoga Klasse, bei einer netten Kanadierein, die vor 2 Jahren hier hängen blieb und ihren Yoga Lehrer ehelichte, stählten wir unseen von der schlaflosen Nacht gebeutelten Körper.

Am Abend buchten wir dann unsere Panchkarma Behandlung, geplant war 7 Tage, wir entschieden uns dann schnell 14 Tage Kur zu machen, darüber werden wir in dne folgendne Berichten noch erzählen.

Nun aber ein paar Infos zu Rishikesh, damit ihr wisst, in welcher Stadt wir uns hier aufhalten:

Wir haben ja vorher schon geplant lange in Rishikesh zu bleiben, 7 bis 14 Tage ist die Kalkulation, um Yoga zu machen und die Seele baumeln zu lassen.

Zuerst aber kurz ein paar Infos zu Rishikesh. Es ist eine Stadt im Bundesstaat Uttrahkand.

Rishikesh hat ungefähr 60.000 Einwohner und liegt in einer Höhe von 356 m. Von  Neu Delhi ist sie 225 km, von der bedeutsamen Pilgerstadt Hardiwar 24 km entfernt.

Rishikesh ist Ausgangspunkt für Pilger zu den heiligen Orten im Garwahl Gebirge, besonders zum Gaumukh Gletscher pilgern die Leute, zu der Quelle des Ganges.

Wir werden es leider nicht mehr machen können, wir sind 1 Woche zu spät, denn schon Morgen schließt der Pfad zum Gletscher, den an Diwali ist der Trek wegen des Schnees und der daraus resultierenden Gefahr gesperrt. Erst wieder im April kann man den Marsch in Angrif nehmen, so haben wir wenigstens eine Grund, nochmal zurück zu kommen nach Rishikesh.

Das am Fuße des Himalayas gelegene Rishikesh ist eine bekannte Pilgerstadt. Durch Rishikesh fließt der Ganges, der hier nicht nur durch mythologische Bedeutsamkeit als heiliger Fluss, sondern auch durch klares Wasser und landschaftliche Schönheit besticht. Der Ganges verlässt hier den Himalaya und fließt dann weiter durch die Ebenen Nordindiens bis zum Golf von Bengalen.

In Rishikesh gibt es eine Vielzahl an Tempeln un Ashrams, sowohl historische als auch in neuerer Zeit erbaute. Die Stadt zieht jährlich Tausende von Pilgern und Touristen an, sowohl aus Indien als auch aus westlichen Ländern. Sie beherbergt etliche Yoga-Zentren, die teilweise auf eine lange Tradition zurückblicken. Rishikesh hat daher den Ruf, die „Yoga-Hauptstadt“ der Welt zu sein. Hindus glauben, dass eine Meditation in Rishikesh, ebenso wie ein Bad im heiligen Fluss Ganges, näher zur Erlösung führt.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Triveni Ghat und der Bharat Mandir, der älteste Tempel der Stadt.

 Während der 1960er Jahre besuchten die Beatles und mehrere andere Musiker wie Mike Love von den Beach Boys und Donavan den Ort, um zu meditieren.

 

Venue

Venue:
Indien