Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
REISETAG
When:
11.11.2014 - 11.11.2014
Where:
Indien -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Namaste,

der heutige Tag stand ganz unter dem Motto "REISETAG"...

Fast 3.000 Kilometer mussten überwunden werden, insgesamt 4 Städte und mal wieder eine Vielzahl an Fortbewegungsmitteln.

Aber chronologisch von Beginn an:

Um 4.00 Uhr Morgens holte uns unser Fahrer und Freund Amridpar im schmodderigen "Rickys International Hotel" ab, bevor es los ging musste aber noch der Flug für den Nachmittag von Dehli nach Hydarabad gebucht werden. Das klappte alles ohne Probleme, am Vorabend hatten wir noch Kreditkarten Probleme, hatten etwas Angst nicht von Dehli weiter zu kommen. Aber wie immer sind 95 % der Sorgen unsonst, alles klappte ohne Probleme.

Um 5.00 Uhr steigen wir dann in den Express Zur von Amritsar nach Dehli, wo wir in einem Rekordtempo von 6 Stunden die 450 Kilometer hinter uns brachten. pünktlich um 11.15 Uhr fuhren wir in den Bahnhof von Dehli ein.

In Dehli mussten wir dann wieder administrativ tätig werden, wir machten die teuerste Kopie unseres Lebens (für 100 Rupie) und suchten insgesamt 10 !!! STD Call Läden auf, um einen gammeligen Anruf bei Spicejet zu machen.

Da es jetzt schon 14.00 Uhr war und unser Flug schon in 4 Stunden ging, entschieden wir uns nach einem kurzen Mittagessen direkt zum Flughafen zu fahren, um nicht unsere 50 Kilogramm Gepäck quer durch Dehli tragen zu müssen. Das uns das Essen später einen schönen Durchfall bereiten würde, wussten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Am Flughafen angekommen checkten wir unsere Rucksäcke ein, als wir dann durch die Sicherheitskontrolle maschierten, bekamen wir ziemliiche Probleme:

- Wir hatten vergessen (und das als Reiseprofis)  unser Campingbesteck und den Leatherman aus dem Handgepäck in die Rucksäcke zu packen, auch 2 Feuerzeuge wurde von den grimmigen indischen Sicherheitsbeamten aus unseren Handgepäckstücken gezogen. Nach einigen Bla,Bla duften wir diese Dinge dann erneut zum Check In bringen, wo sie seperat von den Rucksäcken die Reise nach Hydardabad antreten sollten. Aufgrund der Hektik vergaß der liebe Mark leider, die Feuerzeuge mit abzugeben, welche dann erneut von den Sicherheitsbeamten aus seinen Taschen gezogen wurden. KLAR, wir hatten einen Fehler gemacht, doch was nun folgte war eine absolut überzogene Aktion der Sicherheitsmänner.

Um das ganze zu verkürzen, eine etwas übertrieben Kurzfassung:

Feuerzeuge machen Piep, Sicherheitsmann schlägt auf Marks Arm, ab auf den Boden, 10 Sicherheitsmänner sichern die Szene, angedeutete Verhaftung, unendlich viel bla,bla,bla. Eine Menschentraube drum herum, große Aufregung! Dann die Rettung duch einen Vorgesetzten, böse Blicke und "Go Go" Ansagen des aggresiven Sicherheitsfuzzis! FUCK THE POLICE! Das hätte man auch anders lösen können.

Pünktlich boardeten wir dann unseren Flieger, um 20.00 Uhr waren wir dann in Hydarabad, wo wir um 21.00 Uhr - nach 17 Stunden Reise endlich in einem Hotel - besser gesagt in der absoluten Gammel Bude !!! ankamen.

Als Kurznotiz sollte noch verewigt werden, das Hydarabad bei uns als die Stadt in die Geschichte eingehen wird, in der es KEIN KLOPAPIER gab, 3 Tage werden wir nun versuchen eine der begehrten Rollen zu ergattern, ohne Erfolg. Es wird uns also nur die linke Hand übrig bleiben, um unseren Popo zu reinigen.

m+s

 

Venue

Venue:
Indien