Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Vientiane
When:
08.12.2014 - 08.12.2014
Where:
Laos P.D.R. -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Hallo Freunde,

Nach der Nacht im Nachtbus liegend - in zweistöckigen Plastiksärgen die für die Großen in der Gruppe etwas zu klein waren – so kamen wir ziemlich zerknautscht in Vientiane an.

Wir hatten schon die Bustickets in Luan Prabang für die Fahrt bis nach Don Det gebucht.

Eine Mammut Fahrt lag vor uns. Erst die 12 Stunden nach Vientiane, nun 12 Stunden „Delay“ in Vientiane (Die wir zum Sightseeing nutzen). Weiter ging es mit dem Nachtbus nach Pakse (erneut 12 Stunden), von dort weitere sechs Stunden nach Don Det! Wir haben also insgesamt von Luang Prabang bis Don Det 36 Stunden gebraucht.

Die Rucksäcke konnten wir in dem Office der Busfirma lassen und nach einem Frühstück ging es dann pünktlich um 8 Uhr zur Thai Embassy da wir immer noch das Visumproblem wegen Thailand haben. Da die Regierung die Visabestimmungen geändert hat, bekommt man nur noch ein 30 Tage Visum - was man dann aber verlängern kann. Wenn man wie wir über Land wieder einreist bekommt man nur noch 14 Tage.

Da sich schon vor der Botschaft eine Riesen Schlange gebildet hatte und wir eh nur den Tag für Vientiane hatten, entschieden wir uns in Bangkok zur Botschaft zu gehen.

Erneut charterten wir uns ein Tuk Tuk für den Tag, das uns zu den wichtigsten Sights bringen sollte. Der erste Stop war dann der „Buddha Park“, der 1958 erschaffen worden ist und neben Riesen Buddha Abbildungen auch Indische Gottheiten darstellte.

Nach dem sehr skurrilen Park ging es dann zu der goldenen Tempelanlage wo wir dann auch sehr erschöpft ein Mittagessen zu uns nahmen. Dort gab es auch ein Friedhof mit offenen Gräbern in denen teilweise einfach die Asche in Plastiktüten gesteckt wurde.

Dann ging es mit dem Taxi zu dem ältesten Tempel der Stadt und von dort aus ging es zum „Local Market“. Dort gab es neben Textilien auch einen Food Markt auf dem man Frösche, Schlangen, Grashüpfer und andere skurrile Sachen zum sehen gab.

Neben uns wurde live ein Huhn geschlachtet...

Da alle ziemlich erschöpft waren ließen wir uns wieder zu der Travel Agency fahren von wo aus wir abgeholt wurden zur nächsten Busfahrt.

Um 20:30 Uhr ging es dann wieder weiter Richtung Süden. Der Schlafbus hatte diesmal Doppelbetten, also keine Plastiksärge :-). Wir sollten eigentlich „ALLE“ in einer Reihe schlafen aber erkämpften uns gemütliche Zweierbetten.

Tichy fand auch schnell einen deutschen Bettnachbarn mit dem er das Bettchen teilte .

m+s+k+g+a

 

Venue

Venue:
Laos P.D.R.