Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Guys Bar @ Koh Phangan
When:
31.12.2014 - 31.12.2014
Where:
Thailand -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Hallo Freunde,

 

Happy New Year“

 

Den letzten Tag de Jahres nutzen wir dazu, uns vor der Party zu schonen, die in der Nacht vor uns liegen sollte.

 

Als Location für das Fest war die „Guys Bar“ aus erkoren, eine der bekanntesten und vor allem verrücktesten Bars auf der Insel. Dieser schreibt seit Jahren Party Geschichte, die verücktesten Typen der ganzen Welt kommen hier zusammen um ab zu feiern.

 

Um 20.00 Uhr verabschiedeten wir uns von unserem treuen Reisefreund „Andrej“, der es vor zog, alleine ins neue Jahr zu rutschen. Er hatte den Plan am Strand vor unserem Bungalow zu „chillen“, wie es sich heraus stellte, sollte er eine Menge verpassen in dieser Nacht.

Nach einem kurzen Pitstop bei Mr. Pong ging es los, um 21.30 hatten wir uns mit zwei weiteren Freunden verabredet, die auch auf der Insel waren.

 

Um zur Guys Bar zu gelangen, muss man einen Jeep chartern, oder sich auf einem „einkaufen“, der dann in knapp 45 Minuten quer durch den Dschungel über Stock und Stein fährt, um den wilden Ort zu erreichen. Alleine die Fahrt dort hin ist eine Attraktion, teilweise werden bis zu einem Meter tiefe Schlaglöcher „überfahren“ :-)...

 

Den Jahreswechsel erlebten wir dann auf der Ladefläche des Jeeps, mit einer Gruppe Franzosen lagen wir uns in den Armen, es wurde „Happy New Year“ gerufen. Nach dem letzten „Seuchenjahr“ mit dem größtmöglichen Verlust der lieben Barbara, kann es in 2015 nur besser werden, darauf stoßen wir mit Vodka aus der Orangensaftpackung an!

 

Um 0.30 Uhr waren wir dann vor Ort und warfen uns sofort in das Partytreiben, man kann sich gar nicht vorstellen was für verrückte Typen diesen Ort bevölkern. Der „wahre Spirit“ der Partyinsel „Koh Phangan“ hat hier überlebt, 99 % der Insel ist ja nur noch ein „Neckermann Pilzshake Abbild ehemaliger Zeiten“.

 

Wir sahen Cowboys und Indianer, Schwule in Netzhöschen, Leute mit Lichterketten in den Haaren, sogar ein Lichterketten Peitschenmeister war vor Ort. Ein Gast kam in einem weißen Anzug, sah aus wie ein Dandy aus einem dreißiger Jahre Film und schlürfte die ganze Nacht an seiner Kokosnuss. Was für Flüssigkeit in seiner Nuss war fragt man lieber nicht :-)

 

Von der Bar aus kann man in nur ein paar Minuten an einen einsamen Strand laufen. (Wir erwähnen hier extra nicht den Namen des Ortes der Bar und des Strandes – um nicht weitere Menschenmassen dorthin zu dirigieren – falls jemand von Euch wissen möchte, wie man an diesen Ort gelangen möchte, bitte Anfrage per PM an uns).

 

Dort schauten wir lange in die Sterne und genossen es, uns unter den Verrückten der Nacht zu tummeln.

 

Als die Sonne wieder auf ging machten wir uns auf große Eindeckungsreise, denn wir hatten Nachts nicht gemerkt, das es noch weitere verrückte Orte“ hier gibt, welche wir aber der Ordungshalber im Bericht des ersten Januar beschreiben werden.

m+a+s

 

 

 

Venue

Venue:
Thailand