Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Akaroa
When:
22.06.2010 - 22.06.2010
Where:
New Zealand -
Category:
Worldtour Diary

Description

  Hey Folks,

nachdem der Mark eine Horror Nacht hinter sich hatte, da sich eine schlimme Nebenhöhlen Entzündung  eingeschlichen hatte - war Simone mal wieder als Krankenschwester gefragt.

Nach alten Hausmittel wurde inhaliert, was sehr gut geholfen hat!

Trotzdem begann der Tag mit einem vollen Terminkalender, wir hatten uns einiges vorgenommen hier in Akaroa. Zuerst wurde der Stadtkern (wenn man ein Dörfchen mit 700 Einwohnern überhaupt Stadt nennen darf) erforscht. Man erkennt hier sehr gut, das Neusseland ein sehr "junges Land" ist, erst in der zweiten hälfte des 18. Jahrhunderts kamen die ersten Siedler. Die Bauwerke von Akaroa sind meist noch aus der Gründerzeit - ein toller Flair liegt so über der Stadt.

Die Engländer haben Akaroa einst nur 6 !!! Tage vor den Franzosen erreicht und so dieses schöne Fleckchen Erde "erstanden", sozusagen "vor der Nase weggeschnappt".. Trotzdem ist überall der französische Einfluss zu erkennen.

Zur Mittagszeit hatten wir eine Bootsfahrt gebucht, die uns zu Pinguinen, Delphinen und Seelöwen bringen sollte. Die ersten beiden Tierarten haben wir auch hautnah erleben dürfen, nur die Seelöwen versteckten sich vor uns!

Die Pinguine sind die "Blue Birds", die kleinsten Pinguine der Welt. Sie wohnen 10 Monate des Jahres "auf dem Wasser". Die Delphine heißen "Hector Delphine", auch sie sind die kleinsten Ihrer Familie.

Die 2 stündige Bootsfahrt zeigte uns auch eine spektakuläre Landschaft, der Auslöser der Kamera "qualmte" am Abend, wegen der vielen Fotos die wir aufgrund der Schönheit des Ortes geschossen haben.

Den Nachmittag sind wir dann über einen Friedhof der "Gründerzeit" des Ortes spaziert, es war spannend auf den Färsen der ersten Siedler zu laufen. Die Kirche des Ortes ist die erste Kirche Neusselands, dort wurde der Erste - und bis heute noch gültige - Verfassungsvertrag von Neuseeland unterzeichnet.

Den Abend haben wir dann auf der Pritsche unsere Campers verbracht, wohl gewärmt von unserem Heizofen, da es hier Abends maximal 8 Grad kalt ist.

Morgen werden wir nach dem Frühstück in Richtung "Mount Cook" aufbrechen - in voller Erwartung neuer Abenteuer die uns dort erwarten werden.

m+s

Venue

Venue:
New Zealand