Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Lake Tekapo
When:
23.06.2010 - 23.06.2010
Where:
New Zealand -
Category:
Worldtour Diary

Description

 

 

 Winterliche Grüße,

heute haben wir mal wieder gemerkt, wie wechselhaft doch dieses wahnsinnig schöne Land Neusseland ist.

Eben noch Strand, jetzt schon Berge. Hier Schafsweiden und dort Pinguinkolonien. Oder auf der einen Seite Sonnenschein und 3 Autostunden weiter 30cm  Schnee...

Aber alles von vorne!

Nachdem wir gestern den kleinen und romantischen Küstenort Akaroa besichtigt haben - und dabei, wie schon beschrieben tolle und sehr seltene Tiere sehen durften - sind wir heute Morgen aufgebrochen, in Richtung Mount Cook. Bei unserer Abfahrt hat es Bindfäden geregnet - wir hätten nie erwartet was uns auf halber Strecke erwarten wird. 

Als wir kurz vor dem kleinen Lake Tekapo waren, begann es plötzlich zu schneien. Mit jedem Meter den wir weiter über den Meeresspiegel kamen, wuchsen auch die Schneemassen an der Straßenrändern. Eigentlich wollten wir die ganze Distanz bis zum Mount Cook durchfahren, doch wegen der Schönheit des Ortes - aber auch wegen den Straßenverhältnissen, haben wir uns entschieden - eine 2 tägige Rast am See einzulegen.

Hier haben wir aber in alter Tradition der Maoris gehandelt, denn der Lake Tekapo gilt seit jeher als Zwischenstation auf dem Weg zum Mount Cook. Deswegen haben die Maori den See auch Tekapo genannt, was sich aus folgenden Wörtern ableitet: "Taka" - was soviel wie "Schlafmatte" bedeutet und ""Po" - was soviel wie "Nacht" bedeutet!.  

Das Panorama hat uns schier umgehauen. Mit Schnee überhäufte Tannen, an einem winterlichen See - dazu eine Kulisse von mehreren 3 Tausender Bergen. Auf den Weiden liegt mindestens 30 cm. Schnee. Es wirkt Weihnachtlich, fehlt nur der Weihnachtsmann, der jede Sekunde mit seinem Schlitten um die Ecke gebogen kommt. 

Aufgrund der Außentemperaturen, die in der Nacht bis zu -5 Grad kalt werden können, haben wir uns eine "Chalet" geleistet, welches wunderschön am See gelegen ist, mit einem risiegen Fenster an der Front, aus dem wir im Bett liegend auf den winterlichen See schauen können. Der Spaß ist zwar nicht billig, doch können wir diesen Ort ausdrücklich empfehlen. Falls jemand mal in die Gegend kommt - ist ein Halt hier schon fast ein "Muss".

Da wir erst sehr spät eingecheckt sind, konnten wir auch nur ein Paar Fotos der wunderbaren Winterlandschaft machen (zu sehen in der Gallery "Lake Tekapo"), wir freuen uns schon riesig darauf - Morgen durch den hohen Schnee zu stapfen und werden unser bestes versuchen, die Schönheit des Ortes auf Bildern wiederzugeben, Diese werden wir dann Morgen auf der Seite veröffentlichen.

Zum endgültigen Glück heute fehlt nur noch eine "standfeste" Internetverbindung, die uns den "hoffentlich Sieg" der Deutschen Mannschaft ins Wintermärchen bringt...

"Verschneite  Grüße" in den deutschen Sommer, 

m+s

 

Venue

Venue:
New Zealand