Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Omaru
When:
26.06.2010 - 26.06.2010
Where:
New Zealand -
Category:
Worldtour Diary

Description

 G´Day,

heute hieß es erstmal Abschied vom Winter nehmen.

Wie wir schon beschrieben haben, ändert sich die Landschaft in Neuseeland dramatisch, wenn man nur einmal "um die Ecke" biegt. Nachdem wir unser Winter Chalet verlassen haben, sind wir keine 50 Kilometer gefahren, schon waren wir im Sonnenschein und grüner Umgebung.

Statt Schneemassen, grüne Weiden, statt Frost, schöner Sonnenschein. Was für ein krasses Land - es hat so viele Facetten, gerade das macht es so schön!

Zur Mittagszeit sind wir in "Fairlie" eingetroffen, ein kleines Dorf im "Mc Kenzie Tal". Bis auf die Statue für den Volksheld "Mc Kenzie" gibt es hier nichts zu sehen, doch ist die Legende um den schottischen Schafs Dieb umso amüsanter. Einer der größten Helden der Neusseländer hat vor 100 Jahren 5000 Schafe geklaut und mit nur einem Schäferhund in bisher unbesiedeltes Gebiet getrieben.

Somit hat er neue Weide Landschaften erschlossen und zugleich eine für nur einen Menschen und einen Hund unvorstellbarer Leistung vollbracht. Nachdem er daraufhin ins Gefängnis musste, ist er von dort so oft ausgebrochen, bis die Executive es Leid hatte und ihn hat laufen lassen. Seit dem lieben die Neusseländer ihren Mc Kenzie, verehren sogar seinen Hund und haben das ganze Tal "Mc Kenzie Valley" getauft.

Von "Fairlie" aus sind wir dann weiter nach "Timaru", wo es auch nichts besonderes zu besichtigen gab. Nachdem wir unseren Camper Van dort mit Lebensmittel für die nächsten 3 Wochen bestückt haben, ging es los zum eigentlichen Ziel des Tages "Omaru".

Dort haben wir uns für den Abend einen Platz bei der "Blau Pinguin Kolonie" gesichert, ein wahres Spektakel wartete dort auf uns. Ungefähr 70 Mini Blau Pinguine sind zum Einbruch der Dunkelheit dort an den Strand geschwommen, um an ihren Nestern zu bauen.

Insgesamt umfasst die Kolonie von "Omaru" ca. 500 Tiere, doch bleiben diese Pinguine, manchmal bis zu 10 Monaten auf dem Wasser. Somit hatten wir sehr viel Glück,die kleinsten Pinguine der Welt "Live on Stage" zu erleben.

Als wir dann mit unserem Van abfahren wollten, irrte ein einziger "kleiner blauer Freund" auf dem Parkplatz herum, er hatte wohl die falsche "Ausfahrt" im Meer genommen. Nachdem er  verschreckt über den Parkplatz gewatschelt ist, haben wir ihn "in Ruhe" gelassen" und sind zu unserem Nachtlager auf den örtlichen Campingplatz gefahren.

m+s

 

Venue

Venue:
New Zealand