Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Death Valley
When:
10.08.2010 - 10.08.2010
Where:
USA -
Category:
Worldtour Diary

Description

 It´s Hot Baby,

Heute waren wir am heißesten Ort der Welt.

Von Las Vegas aus sind wir knappe 100 Meilen ins "Death Valley" gefahren. Ein Ort, 300 Fuß unter der Meeresoberfläche, in einem Tal gelegen und von hohen Bergen umringt.

Durch das Wüstenklima, was um das Tal herum in ganz Nevada herrscht, sammelt sich dort die ganze Hitze - und die brennt!!!

Mindest Temperaturen von ca. 38 Grad Celsius (auch Nachts) und maximal Temperaturen von bis zu 55 Grad Celsius schaffen dort eine Landschaft, die seines gleichen sucht.

Skurile Felsen, Sandsteingebirge die aus "festgetrockneten" Sanddünen entstanden sind...Ein Wahnsinn...

Dazu bilden Salzkristalle, die durch verdunstetes Meerwasser entstehen (obwohl das Meer knappe 500 Meilen entfernt liegt) ein Farbenspiel auf den Dünenlandschaften, die der ganzen Szenerie etwas "ausserirdisches" verleihen. 

Besonders toll war das "Badwater Bassin", das am tiefsten Punkt des Valleys liegt. Durch die ausgetrocknete Wüstenlandschaft drückt sich das Wasser des Meeresspiegels nach oben, verdunstet aber schon im Sand. So entstanden riesige Salzfelder die unbeschreiblich "wirr" aussehen.

Den ganzen Tag haben wir im Valley verbracht, immer wieder haben wir neue, unglaubliche Dinge entdeckt!!!

Nachdem wir knapp 100 Meilen durch das "Death Valley" gefahren sind und dabei alle "Hotspots" abgefahren - und man glaubt es kaum bei der Hitze auch abgelaufen sind - sind wir los, uns ein bezahlbares Motel in der Nähe zu suchen. 

Doch dieser Plan ging etwas schief. Mal wieder haben wir kein Zimmer gefunden. Eine Stadt nach der Anderen haben wir auf dem "Interstate 395" abgeklappert - aber überall das Gleiche "No Vacanzy".

So wurden es insgesamt weitere 200 Meilen, die wir fahren mussten , um vor knapp 20 Minuten endlich ein Zimmer zu finden.

So müssen wir nicht im Auto schlafen und die Meilen die wir heute schon gefahren sind, könne wir uns Morgen sparen - es hat also alles immer "was Gutes".

Ob wir es schaffen heute noch Bilder hochzuladen ist fraglich, es ist schon 1.00 Uhr Nachts und Morgen um 11.00 Uhr müssen wir wieder aus dem Motel auschecken...

m+s

Venue

USA
Venue:
USA