Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Mammoth Lakes
When:
11.08.2010 - 11.08.2010
Where:
USA -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Ranger Ahoi,

die besten Spots sieht man immer zufällig!!!!

Nachdem wir uns gestern entschieden haben, den "Sequoia National Park" auf unserer diesjährigen Tour auszulassen, da eine Fahrt dorthin schlappe 800 Meilen Umweg gewesen wären, sind wir auf direktem Weg über den "Interstate 395" in Richtung "Yesomite National Park" gefahren.

Die Landschaft zum "Death Valley" wechselte schlagartig, eben waren wir noch in der knochentrockenen Wüste, jetzt zeigte sich eine Landschaft, die von Farbenreichtum gekennzeichnet war. Berggipfel mit Schneespitzen, satt grüne Bergwiesen und Pinenwälder - soweit das Auge nur reichte.

Eigentlich wollten wir Heute ausnahmsweise mal "durchfahren", keine Bilder machen und am Abend den "Yesomite National Park" erreicht haben, doch war die Umgebung so schön, das wir uns kurzerhand entschieden, an einer Ausfahrt namens "Mammoth Lakes" kurz halt zu machen.

Und wir hatten die richtige Entscheidung getroffen.

Nun wurde aus einem kurzen Stop ein ganzer Tag, den wir an den fünf Seen der "Mammoth Lakes Area" verbrachten.

Das Gute daran ist, das wir ab hier nur noch 25 Meilen bis zum "Yesomite Park" haben, was Morgen früh ein Katzensprung für uns ist.

Die Seen hier sind ein Traum, Pinienwälder säumen die Ufer, über allem thronen 4.000 Meter hohe Berge. Auf den Seen tummeln sich Angler in ihren Booten, die aussehen,als wären sie aus einer amerikanischen Vorabendserie entsprungen.

Wir sind den ganzen Tag durch die Wälder gestrichen, sind die verschiedenen Seeufer abgelaufen und haben unzählbaren "Chipmunks" und Murmeltieren beim Nüsse knacken zugeschaut.

Den Abend verbringen wir nun mit etwas Buchhaltung und Büroarbeit in unserer "Econo Lodge", bevor es Morgen in aller Frühe los geht, den berühmten "Yesomite Park" zu besuchen.

m+s

 

 

 

 

Venue

USA
Venue:
USA