Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Myella at Outback / "Unsere kleine Farm"
When:
08.06.2010 - 08.06.2010
Where:
Australia -
Category:
Worldtour Diary

Description

  Hey Ho Cowboys,

heute sind wir in das Herz des australischen Outbacks vorgedrungen.

Auf der "Myella" Farm im Umland von der Rinder Hauptstadt Australiens haben wir den ganzen Tag verbracht und es sollte ein ganz toller Tag werden!!!

Wir wurden mit Country Musik schon um 6.30 Uhr von unserem Wohncontainer abgeholt, mit halsbrechericher Geschwindigkeit ging es dann auf direktem Weg raus auf die Farm. Dort angekommen wurde uns vom Cowboy "Joe" erstmal ein "Lagerfeuer Frühstück" serviert, mit gerösteten Toast, der in den Flammen getoastet wurde und Kaffee, gekocht mit Wasser aus der Regenwassertonne.

Nachdem wir uns so gestärkt hatten, ging es gleich in die "Western Reitschule", der Reit Stil auf den "Stock Horses" musste uns noch beigebracht werden. Die Cowboys hier in Australien pflegen einen ganz besonderen Reit Stil, bei dem wohl jedem Reitlehrer in Deutschland übel werden würde. Das Wichtigste hierbei ist immer "relaxed" auf dem Pferd zu sitzen, die Zügel baumeln zu lassen, und sich entspannt zurückzulehnen. 

Nachdem wir das auf einem nachgebildeten "Milchkannen Pferd" geübt hatten, durften wir aufsatteln.

Wir sind dann über die 2600 Hektar große Farm geritten, vorbei an den 300 Cattle Rindern, die hier für die Burger Industrie (wahrscheinlich für unseren Internet Sponsor MC Donalds :-)) gezüchtet werden. Wir haben uns gefühlt wie in einem Wild West Film, ab und zu hat der Cowboy "Joe" eine Rodeo Geschichte erzählt oder einfach nur über das Leben "On the Horse Back" berichtet.

Simone hatte einen sehr wilden Gaul, der zwischendurch halsbrecherich mit Ihr durch die Prärie galoppiert ist, doch dank ihrer Erfahrung als Reiterin konnte sie das wilde Tier wieder unter Kontrolle bekommen.

Nachdem wir zum Ranch haus zurückgekehrt sind, gab es dann ein feines Mittagessen mit Beef von der Farm!!!

Der Nachmittag war reserviert, um mit Cross Motorrädern über die bukligen Weiden der Ranch zu brettern. Auch hier musste aber erst "Cowboy Joes Fahrschule" besucht werden, und wir lernten vom Profi die Tipps und Tricks des Cross Bike Fahren.

Auf der Ranch werden diese Motorräder dazu genutzt, die großen Herden zusammenzutreiben, doch wir durften nach bestanden Test wie wild durch die Landschaft brettern.

Nachdem auch hier die Prüfung bestanden wurde, kamen wir unserem "Farmer Zeugnis" immer näher. Was noch fehlte war das Melken der Kühe, was wir mit Brillianz gemeistert haben, zur Belohnung bekamen wir vom Cowboy "Joe" einen extra Milch Spritzer direkt aus der Zitze in den Mund gespritzt!

Nachdem wir dann noch die Kälber gefüttert hatten, haben wir uns unser Essen auch verdient, den unter australischen Cowboys gilt der Ehren Codex "Work for Food". Ohne etwas auf der Farm gemacht zu haben, darf sich keiner zu Tisch setzten, nur mit Hand anlegt, verdient sich auch das Recht auf Essen .

Zum Sonnenuntergang durften wir dann die Ranch wieder in Richtung Rockhampton verlassen, ohne von dem bissigen "Myella" Kängaroo gebissen worden zu sein (wie es oft passiert).

Nun dürfen wir uns ab jetzt "Cow- Boy und -Girl" nennen.

m+s

 

Venue

Venue:
Australia